15. April 2011

Bundesliga / 2. Bundesliga

Bayern München muss geschwächt gegen Bayer Leverkusen antreten

Die Nachrichten von Bayern München waren die letzten Tage nicht die besten. Zunächst verletzte sich Bastian Schweinsteiger im Training. Er stieß irgendwie mit Arjen Robben zusammen und verletzte sich dabei. Ob er am Sonntag gegen Leverkusen dabei sein wird, wird sich erst in letzter Minute heraus stellen. Heute gab es dann die Hiobsbotschaft, dass sich Ribéry auch noch beim Training verletzt habe, bzw. das Training wegen Oberschenkelprobleme abbrechen musste und sich in die Hände von Mannschaftsarzt Wohlfahrt begab.

Dazu kommt, dass Arjen Robben wegen der Roten Karte gesperrt ist und Badstuber wegen einer 5. Gelben Karte nicht spielberechtigt ist.

Im schlimmsten Fall könnte es so aussehen, dass Bayern München ohne Robben und Ribéry – die Flügelzangen – und vielleicht sogar noch ohne Schweinsteiger auskommen müssen. Das würde Bayern München enorm schwächen. Neu-Trainer Jonker hat dafür Thomas Kraft erst einmal wieder auf die Bank gesetzt. Am Sonntag wird Butt das Tor der Bayern hüten.

Bayer Leverkusen wird auf die Verletzungssorgen von Bayern München keine Rücksicht nehmen. Bei Bild.de war heute zu lesen, dass der zukünftige Trainer von Bayern München und der “Noch”-Trainer von Bayer Leverkusen – Jupp Heynckes durchaus noch die Meisterschaft im Blickwinkel hat. Dazu müsste er aber auch bei den Münchnern punkten.

Die Endphase der Bundesliga-Saison wird nun spannender als man es vor einigen Wochen noch gedacht hätte. Da hatte der Tabellenführer Borussia Dortmund zeitweise 14 Punkte Vorsprung. Diese sind nun auf magere 5 Punkte zusammen geschrumpft. Es kann noch ganz eng werden, sowohl in der Frage der Meisterschaft als auch in der Frage der Absteiger.

Wenn euch dieser Seite gefällt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr “Blog von Balrog” bei Facebook beitretet ;-)

(Jürgen Knösch)

Leave a Reply