Panorama

Coldmirror ruft auf und “Tanzschritte” wird “Bester Film”

Der Hessische Rundfunk hatte mal wieder zum Filmwettbewerb “Meine Ausbildung” aufgerufen, bzw. überlies den Aufruf YouTube-Star “Coldmirror”. Da machten sich einige Schüler/innen der Friedrich-August-Genth Schule in Wächtersbach auf und drehten den Film “Tanzschritte”! Dieser Film wurde von der Jury als Bester Film ausgewählt!

Neulich war Wächtersbach in den Schlagzeilen, weil ein Wächtersbacher DSDS gewann und danach zu 21 Monaten auf Bewährung verknackt wurde. Genau, ich meine Herrn Severino Seeger – feine Singstimme und das Talent alten Herrschaften um ihr Erspartes zu bringen.

Da freut man sich doch, dass es in Wächtersbach noch andere junge Talente gibt, die den “Besten Film” drehten und damit ein Plädoyer für Selbstbestimmtheit der eigenen Träume und Lebensziele abgaben.

Wer machte was?

Director: Leon Roskoni
Producer: David Neiter
Excutive Producer: Gerhard Gleis (Schulleiter der FAG)
Production Design: Leon Roskoni & David Neiter
Casting Supervisor: Marie Tobiasch
Office Management: Ömer Ünlü
Supervisor (Shooting): Pia Götzl
Technical Supervisor: Florian Michel
Technical Supervisor: Simon Holzmann
Technical Operator: Elias Müller
Main Script: Anna-Lena Simon
Scripting (Character Design): Jan-Luca Woratschek
Technical Supervisor: Elias Müller
B-Roll & Making of Supervisor: Maximillian Weißbecker
Director of Photography & Cinematography
Musik: Laura Hauke, Jonas Vonderlindt

Obwohl der Film nur ca. 8 Minuten dauert, hat es die Crew geschafft mit gezielten Filmszenen zu belegen, warum die eigenen Träume und die Selbstbestimmtheit so wichtig im Leben sind. Jeder sollte auf seine innere Stimme hören und nicht das machen, was Eltern für geeignet halten. Klar meinen es auch die Eltern nur gut aber jeder weiß von sich selbst am ehesten, wo die Stärken und Interessen liegen.

Hier kommt nun der Film der FAG Wächtersbach – TANZSCHRITTE –

In dem Film, in dem Leon Roskoni Regie führte, geht es um ein Mädchen namens Sophie, welche kurz vor ihrem Schulabschluss steht. Ihr aller größter Traum ist zu tanzen und ihr Hobby zum Beruf zu machen, aber ihr Vater plädiert auf eine Ausbildung. Diese Situation verfolgt sie bis in den Schlaf. … Wie geht die Geschichte weiter?

Ich gratuliere den Schülerinnen und Schülern der Friedrich-August-Genth Schule und hoffe, dass das Preisgeld gut angelegt wird.

veröffentlicht von Jürgen Knösch, am 15. Juni 2015