1. September 2010

Bund / Gesellschaft / News / Panorama / Politik / Satire

Hollywood verfilmt die Geschichte von Thilo Sarrazin – in der Hauptrolle Donald Sutherland

Hollywood verfilmt die Geschichte von Thilo Sarrazin – in der Hauptrolle Donald Sutherland
So, oder so ähnlich könnte es demnächst kommen. Deutschland am Scheideweg. Was darf man sagen und was darf man nicht sagen? Ist die Demokratie in Deutschland am Ende? Darf man nur noch am Stammtisch in der Stammkneipe Thesen äußern, die unbequem sind?

Meister Sarrazin, im Vorstand der Deutschen Bank, ist nun ein Mensch, der in der Öffentlichkeit steht und neulich ein Buch heraus gebracht hat. Titel des Buches: “Deutschland wird immer ärmer und dümmer!”

Dieses Buch hat heftige Proteste in der Republik ausgelöst und die SPD will Meister Sarrazin nun rasch das Parteibuch abnehmen. Diskutieren war gestern, heute werden Nägel mit Köpfen gemacht.

Wo kommt man den bei der SPD hin, wenn da einer her kommt und so ein Zeug blubbert, dass vom Stammtisch in der Eckkneipe kommen könnte?

All diese Diskussionen um den Herrn Sarrazin hat nun Hollywood auf den Plan gerufen und es gibt einige Produzenten, die das Leben von Thilo Sarrazin gerne auf die Leinwand bringen würden.

“Der Aufstieg und Fall des Herrn Sarrazin” oder so ähnlich würde der Titel des Blockbusters lauten. Für die Hauptrolle bietet sich Donald Sutherland wie kein Zweiter an. Alleine die optische Ähnlichkeit verdammt ihn zur Hauptrolle.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und der SPD-Chef Sigmar Gabriel sind über die Pläne Hollywoods nicht sehr erfreut, lassen sie Deutschland als Demokratie nicht gerade im gleißenden Licht erleuchten.

Ob nun Jerry Bruckheimer mit Peter Jackson als Regisseur den Film produzieren ist bislang noch nicht entschieden. Klar ist aber, dass Donald Sutherland sich schon mal auf seine Rolle als “Böser Deutscher” vorbereitet. Ob “Gollum”, als gestörte Persönlichkeit, auch in dem Streifen vorkommt, ist noch nicht raus.

Alles was ich hier geschrieben habe, entsprang meiner eigenen Phantasie. Ähnlichkeiten mit tatsächlich lebenden Menschen oder ähnlichen Begebenheiten sind rein zufällig.

Fakt ist allerdings, das heute Abend in der ARD in der Sendung “Hart aber fair” das Thema “Sarrozin” behandet wird. Im Studio wird unter anderem “Michael Friedmann” sein…. Man darf gespannt sein, was da alles diskutiert wird…. Die Sendung beginnt um 21:45 Uhr. Das Thema: Rechthaber oder Rechtsausleger – Deutschland streitet über Sarrazin Die Gäste: Thilo Sarrazin (SPD-Finanzpolitiker; Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank; Buchautor “Deutschland schafft sich ab”) Michel Friedman (Publizist und TV-Moderator) Asli Sevindim (Journalistin und Moderatorin des WDR-Magazins “Aktuelle Stunde”) Rudolf Dressler (SPD-Sozialpolitiker; ehem. deutscher Botschafter in Israel 2000-2005) Prof. Arnulf Baring (Historiker und Publizist)

Menschenverachtend, unanständig! Öffentlich überwiegt die Empörung über Thilo Sarrazin. Eigentlich hat er ja Recht – wird öfter geraunt als laut gesagt. Darf man so über Zuwanderer reden? Erlebt Deutschland einen hilfreichen Tabu-Bruch oder blanken Rassismus: Das Streitgespräch um und mit Thilo Sarrazin! Interessierte können sich auch während der Sendung per Telefon und Fax an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung, Fragen, Ängste und Sorgen an die Redaktion übermitteln. “hart aber fair” ist immer erreichbar unter Tel.: 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: hart-aber-fair@wdr.de.

Quelle: TV-Broser

(Jürgen Knösch)

Leave a Reply