15. August 2010

Allgemein

DFB-Pokal ZFC Meuselwitz – 1. FC Köln per Livestream, Twitter oder live auf SKY

DFB-Pokal ZFC Meuselwitz – 1. FC Köln per Livestream, Twitter oder live auf SKY
Update:
1:0 für Köln in der 6. Spielminute durch Yalçın!!! Weiter so Köln! Es steht zur Halbzeit 2:0 durch das Tor von Novakovič in der 45. Minute!

Die Hauptrunde 1 im DFB-Pokal geht heute in den 3. Spieltag. Heute muss der Bundesligist 1. FC Köln zum Regionalligisten ZFC Meuselwitz. Als ich den Vereinsnamen las, musste ich erst einmal schmunzeln, ihr sicher auch. Meuselwitz liegt irgendwo zwischen Gera und Leipzig. Das Spiel wird in der Bluechip-Arena ausgetragen werden. Wenn ihr auf Bluechip-Arena klickt, bekommt ihr mehr Infos zum Stadion und zur Anfahrt.

Das Spiel wird ab 14:00 Uhr auf SKY Sport HD live übertragen. Spielbeginn wird 14:30 Uhr sein.

Wer kein SKY-ABO sein eigen nennt, der kann das Spiel über einen Livestream im Internet verfolgen. Ob alle angebotenen Streams legal sind, vermag ich nicht zu beurteilen. Bitte auf eigenes Risiko auswählen.

Das Spiel in Meuselwitz wird im offiziellen Twitter-Account des 1. FC Köln getickert. Alle Fans, die topaktuell über das Spielgeschehen am Sonntag informiert sein wollen, können unter twitter.com/geissbockheim Follower des 1. FC Köln werden. Sie erhalten dann ab 14.15 Uhr Echtzeitnews live aus Meuselwitz.

Um einer Überraschung vorzubeugen, beschäftigten sich Trainerstab sowie Scouting-Abteilung des 1. FC Köln intensiv mit dem Regionalligisten, der vergangene Saison den zehnten Platz in der Regionalliga Nord einnahm. „Sie operieren hauptsächlich mit langen Bällen auf ihren langen Stürmer“, weiß Zvonimir Soldo zu berichten, der sich nach der Auslosung zunächst über das Internet über den Verein aus Thüringen erkundigte: „Aber wir wissen uns dagegen zu wehren.“ Dass die Meuselwitzer keineswegs nur Kanonenfutter sein werden, zeigte die Elf am ersten Regionalligaspieltag, als sie einen 1:0-Auswärtserfolg bei Energie Cottbus II landete….
Mehr zur PK auf der Homepage des FC Köln.

(Jürgen Knösch)

Leave a Reply